de en pl dk it es cn fr nl tr se cz jp ru he

Charter Routen

Chartertouren

 

Wohin soll die Reise gehen ?

Auf diesen Seiten finden Sie Anregungen für Ihre “See”-Reise.
Jede dieser Touren ist natürlich entsprechend Ihren Wünschen veränderbar - sprechen Sie uns an ! 

 

Schloss Charlottenburg
reichstag
Innenstadt

Spreefahrt durch die historische Innenstadt

Genau das Richtige um den Herzschlag der pulsierenden City zu spüren. Die Spreefahrt führt Sie durch die historische Innenstadt von Berlin Richtung Schlossbrücke Charlottenburg / Bonhoeffer Ufer. Unterwegs passieren Sie die bekannte Oberbaumbrücke, die Mühlendammschleuse, die Jannowitzbrücke, das Märkische Ufer sowie das älteste Wohngebiet Berlins, das Nikolaiviertel. Sie fahren vorbei am Berliner Dom, queren die Friedrichstraße und lassen links und rechts den Reichstag, das Regierungsviertel mit dem Bundeskanzleramt, den Hauptbahnhof und das Haus der Kulturen der Welt (Kongresshalle) hinter sich. Dabei werfen Sie einen Blick auf die "Beamtenschlange", den Tiergarten und die Siegessäule. Entlang der Stecke grüßen weitere Zeitzeugen, wie das Moabiter Werder, Schloss Bellevue, das Bundesministerium des Innern und die Schlossbrücke Charlottenburg mit Schloss Charlottenburg. Dies ist der Wendepunkt der Fahrt. Und auf dem Rückweg werden Sie sicher noch einige Dinge entdecken, die Ihnen vorher entgangen sind.

Innenstadt

Landwehrkanal und Spree ab Hafen Treptow

Erleben Sie die wichtigsten historischen und architektonischen Highlights von Berlin auf einen Blick: Die Fahrt führt Sie ab Hafen Treptow, durch die Oberschleuse auf den Landwehrkanal. Ursprünglich gebaut, um die Spree als Transportweg zu entlasten, verbindet er die obere Spree am Osthafen mit der unteren Spree. Dabei fließt er durch die Ortsteile Kreuzberg, Neukölln, Tiergarten und Charlottenburg. Die Fahrt über den Landwehrkanal ist, aufgrund seiner extrem niedrigen Brücken, ein echtes Erlebnis. Nur einige Schiffe unserer Flotte sind dort fahrbar. Es geht vorbei am Potsdamer Platz, dem Tiergarten, der Corneliusbrücke, über das Spreekreuz und durch die historische Innenstadt. Am Ufer sehen Sie Schloss Bellevue, das Haus der Kulturen der Welt (Kongresshalle), das Bundeskanzleramt und den Reichstag. Haben Sie die Friedrichstraße erreicht, sind Sie endgültig in der pulsierenden Metropole Berlin angelangt. In schneller Folge passieren Sie die weltbekannte Museumsinsel, den Berliner Dom und das älteste Wohngebiet Berlins, das Nikolaiviertel. Durch die Mühlendammschleuse, unter Jannowitzbrücke und Oberbaumbrücke hindurch, erreichen Sie den Osthafen und sind damit am Ausgangspunkt Ihrer Reise, dem Hafen Treptow angekommen.

 

Köpenicker Rathaus
Schloss Köpenick
Spree

Müggelsee-Fahrt

Starten Sie am Hafen Treptow und lassen Sie für 5 Stunden die Aufregung der Großstadt hinter sich. Umgeben von idyllischer Parklandschaft erreicht die Fahrt die Altstadt von Köpenick in dessen Rathaus schon „Der Hauptmann von Köpenick“ fünfe gerade sein ließ. Beschaulich geht es weiter zu Berlins größtem See – dem Müggelsee. Vom Wasser aus erhalten Sie einen Blick auf den großen und kleinen Müggelberg, die über insgesamt 320 km Wald- und Wasserwege empor ragen. Mit 82 m Höhe bietet der Müggelturm einen faszinierenden Rundblick in die märkische Landschaft. Auf der Müggelspree geht die Fahrt vorbei an den Wassergrundstücken Neu-Venedigs, dessen Brücken und Kanäle in den 20er Jahren entstanden. Über Dämeritzsee und Gosener Kanal erreicht die Fahrt den Seddinsee und die älteste Sportstätte Berlins, die Internationale Regattastrecke Grünau. Auf der Spree geht es anschließend zurück zum Hafen Treptow.

Spree

Woltersdorfer Schleuse

Ausgehend vom Hafen Treptow erkunden Sie eine der schönsten und idyllischsten Landschaften Berlins und seines Umlandes. Sie fahren Richtung Altstadt Köpenick und erreichen nach kurzer Zeit Friedrichshagen. Der kulturell und künstlerisch geprägte Ortsteil strahlt ein ganz besonderes Flair aus und bietet mit der Bölschestraße eine der schönsten Einkaufs-, Gastronomie- und Flaniermeilen Berlins. Die Fahrt geht jedoch weiter über den Großen und Kleinen Müggelsee, die Müggelspree mit Neu Venedig und den Dämeritzsee nach Erkner im Land Brandenburg. Der spätere Literaturnobelpreisträger Gerhart Hauptmann verbrachte hier 4 Jahre seines Lebens. Sie überqueren nun den Flakensee und erreichen an dessen Ende Ihr Ziel, die Woltersdorfer Schleuse. Die Schleuse verbindet die Rüdersdorfer Gewässer mit der Spree und überwindet einen Höhenunterschied von 2,10 m. In den Sommermonaten gilt sie als ein beliebtes Ausflugsziel und wird von Hunderten Wassersportlern genutzt. Auf dem Landweg fährt eine historische Straßenbahn bis fast zum Wasser und ist damit das zweite Highlight des kleinen Ortes. Nach einem kurzen Aufenthalt geht die Reise zurück Richtung Heimathafen Treptow.


Sacrower Heilandskirche
Pfaueninsel
Havel

Havelfahrt

Sie starten Ihre Fahrt an der Greenwichpromenade in Tegel, einer breiten Uferpromenade zwischen Borsigdamm und Tegeler Hafenbrücke, die auch zum Bummeln und Flanieren einlädt. Auf der Oberhavel geht es in südliche Richtung durch die Schleuse Spandau, wo Sie einen Höhenunterschied von ca. 2 m überwinden, auf die Unterhavel. Sie passieren die Altstadt Spandau, den historischen und kulturellen Mittelpunkt des Bezirkes, den 55 m hohen Grunewaldturm und die Pfaueninsel. Über den berühmten großen Wannsee fahren Sie weiter bis nach Cecilienhof. Vom Wasser der Havel und des Heiligen Sees umgeben und sehr ruhig inmitten eines Landschaftparks an zwei Seen, liegt Schloss Cecilienhof an der nördlichen Spitze des Neuen Gartens. Im Stil englischer Landhäuser erbaut, beherbergt es heute ein romantisches 4-Sterne-Hotel. Zur Halbzeit der Fahrt erreichen Sie Potsdam, zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Die brandenburgische Landeshauptstadt empfiehlt sich mit Schloss und Park Sanssouci, der Russischen Kolonie Alexandrowka, dem Holländischen Viertel und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten für einen extra Besuch. Das Schiff wendet in Potsdam und bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Fahrt.

Havel

Schlösserfahrt ab Wannsee

Erkunden Sie die weitreichende Geschichte der Region im Südwesten Berlins vom Wasser aus. Historische Begegnungsstätten geben Ihnen die Möglichkeit die Zeit zurückzudrehen und Geschichte neu zu erleben. Die Schlösserfahrt auf der Havel beginnt ab Wannsee und führt vorbei an der märchenhaften Pfaueninsel und der Kirche St. Peter und Paul mit ihrem charakteristischen Zwiebelturm, die nach russischem Vorbild errichtet wurde. Auf einer Landzunge gegenüber liegt die im italienischen Stil erbaute Sacrower Heilandskirche. Die Kirche liegt rund einhundert Meter unterhalb des kleinen Sacrower Schlosses und gehört zu dessen Schlosspark, den der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné weiträumig gestaltete. Es folgen das Schloss Glienicke, erbaut im Stil einer italienischen Villa und Schloss Cecilienhof, international bekannt durch die Unterzeichnung des Potsdamer Abkommens. Die vier Sieger-mächte des zweiten Weltkrieges vereinbarten hier 1945 die Teilung Deutschlands in vier Teile. Inmitten des Schlossparks Babelsberg sehen Sie nun das Schloss Babelsberg liegen. Peter Joseph Lenné und Fürst von Pückler-Muskau gaben dem Landschaftspark seine romantische Gestalt. In Potsdam angekommen, wendet das Schiff und fährt zurück.

Ihre persönliche Route ist nicht dabei?

Fragen Sie uns!

charter@sternundkreis.de